Lungentyp TCM Pferd

Der Lungen-Typ ist das Traumpferd für alle, die leistungsbereite aber ausgeglichene Pferde mögen. Er ist überaus klug, behält die Übersicht und denkt gerne mit. Fei-Typen sind sehr sachliche Charaktere. Sie verhalten sich immer ruhig und überlegt, sind nie übertrieben ängstlich, fröhlich oder wütend. Durch ihren guten Überblick registrieren sie neue Dinge sofort, ohne in Panik zu verfallen. Sie nehmen sie zur Kenntnis, verhalten sich eventuell vorsichtig aber lassen sich gut an neue Gegenstände zum Beispiel heran führen.  Wenn sie die Gelegnheit haben, neue Dinge in Ruhe kennen zu lernen, werden sie sie schnell als ungefährlich einstufen und so in ihrem Kopf abspeichern. Da Lungen-Pferde gerneWeiterlesen

Pferdetypen TCM

Das Herz hat in der Traditionellen Chinesischen Medizin die Aufgabe,  den Geist und  den Verstand zu kontrollieren. Gerät der Energiefluss auf dem Herzmeridian durcheinander,  entstehen psychische und seelische Erkrankungen. Bei Herz- bzw. Xin-Pferden äußert sich dieses Ungleichgewicht in einer beinahe gespaltenen Persönlichkeit: Von einer auf die andere Sekunde kann ihr ruhiges Wesen in Hysterie umschlagen. Herz-Pferde können sich fürchterlich über Dinge aufregen, die für das Fluchttier Pferd im Normalfall bedeutungslos sind. Geraten sie einmal in Panik, reagieren sie völlig kopflos und sind auch durch beruhigende Worte nicht mehr zu erreichen.  Diese Eigenschaften gehören in erster Linie zum „negativen“ Herztypen. Der positive Xin-Typ zeigt sich hingegenWeiterlesen

Pferdetypen TCM Milztyp

Der Milz- oder Pi-Typ besticht durch sein ruhiges Wesen. Da weder Yin noch Yang überwiegen, trägt das entscheidend zu seiner Ausgeglichenheit bei. Optisch erscheint das Pi-Pferd, dem die Wandlungsphase Erde zugeteilt wird, eher gemütlich und rundlich. Ein Blick in die Tabelle verrät, dass das zugehörige Sinnesorgan des Elementes Erde die Lippen sind. Dementsprechend sieht man den Milz-Typen recht häufig mit entspannt hängender Unterlippe. Seine Muskulatur ist eher weich und häufig nur schwach ausgeprägt. Da diese Pferde von Natur aus eine weiche Muskulatur haben, leiden sie selten oder nie unter Muskelverspannungen. Dem Element Erde wird der Klimafaktor Nässe zugeordnet. Das bedeutet zum einen, dass der Milz-TypWeiterlesen

Pferdetypen TCM

Nachdem es im ersten Artikel dieser Reihe um den Leber-Typ ging, möchte ich euch nun die Eigenschaften des Nieren- bzw. Shen-Pferdes vorstellen. Körperliche Merkmale Shen-Pferde sind sehr zierlich gebaut und haben nur wenig Schweif- und Mähnenhaar. Ihr zugehöriges Element ist das Wasser. Ein Blick auf die Tabelle verrät uns weitere Eigenschaften dieses Elementes: Körperliche Schwachstellen sind eindeutig Ohren und Knochen. So kann es bei jungen Pferden zu Problemen in der Entwicklung des Skeletts kommen (vor allem bei körperlicher Überforderung) oder auch zu starken Schmerzen beim Zahnwechsel. Ältere Pferde neigen zu Arthrose oder Gelenksveränderungen. Yin-Anteil Der Nieren-Typ hat einen erheblich großen Yin-Anteil in seinem Körper, deshalbWeiterlesen

Leber-Typ TCM Pferdetypen

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden fünf verschiedene Pferde-Typen unterschieden. Jeder dieser Typen wird einer bestimmten Wandlungsphase zugeordnet. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Leber-Typen, in der fernöstlichen Medizin Gan-Typ genannt. Die Lehre der fünf Wandlungsphasen Ihm wird das Element Holz zugeordnet. Die Lehre der fünf Elemente bzw. fünf Wandlungsphasen helfen dem Tierarzt oder Tierheiilpraktiker, die Akupunkturpunkte zu finden, die behandlungsbedürftig sind. Diese Lehre ist jedoch für jeden Pferdebesitzer interessant, denn sie hilft dabei, das eigene Pferd besser kennen zu lernen. Wenn wir wissen, zu welchem der fünf Typen unser Pferd gehört, können wir daraus Schlüsse ziehen, die beim Training, bei der HaltungWeiterlesen

Traditionelle Chinesische Medizin Pferd

  Ist es nicht das Ziel eines jeden Pferdemenschen, seinem Pferd ein entspanntes, gesundes und glückliches Leben zu bieten? Es in seiner Ganzheitlichkeit zu verstehen und somit die Schwächen ausgleichen und die Stärken fördern zu können? Einen ganzheitlichen Ansatz bietet die Traditionelle Chinesische Medizin, denn sie betrachtet jedes Lebewesen als eine Einheit. Körper und Geist sind untrennbar miteinander verbunden. So kann das, was weitläufig als eine Verhaltenauffälligkeit des Pferdes bezeichnet wird, körperliche Ursachen haben. Und damit ist nicht nur das wilde Bocken durch einen schlecht sitzenden Sattel gemeint. Die fernöstliche Heilkunst behandelt nicht nur die Symptome, sie betrachtet das gesamte Lebewesen. Kennt man die SchwächenWeiterlesen