Lavendel ist die Heilpflanze schlechthin! Kaum eine andere Pflanze ist so vielseitig einsetzbar wie der Lavendel. Grund genug, sich die genügsame, wunderbar duftende Pflanze in den Garten oder auf den Balkon zu holen! Die Wirkung als Heilpflanze ist hauptsächlich auf die ätherischen Öle zurück zu führen, die darin enthalten sind. Für unsere Pferde kann sie vielseitig verwendet werden: Das Öl kann sowohl bei der Aromatherapie als auch äußerlich angewendet werden. Es stillt den Juckreiz nach Insektenstichen. Es kühlt und befeuchtet trockene Haut. Zudem unterstützt es bei verhärtetem Narbengewebe, regt aber auch den Blutfluss bei einem Hämatom an. Der Duft des Lavendels hat eine entspannende WirkungWeiterlesen

Beginnt bei uns der Herbst, sind die Birnen gerade reif. In der TCM ist sie aus der Ernährungslehre nicht wegzudenken. Keine Frage, dass sie deshalb in der Übersicht der Futtermittel mit therapeutischer Wirkung nicht fehlen darf. In der ersten Folge ging es übrigens um den Apfel. Hier geht es zum Artikel. Die Birne unterstützt in der Traditionellen Chinesischen Medizin hauptächlich den Lungen-Typen. Dieser neigt häufig zu Atemwegserkrankungen mit fest sitzendem Schleim. Die regelmäßige Fütterung einer Birne kann dabei helfen, den Schleim zu verflüssigen. So kann er leichter abgehustet werden. Die Birne hat eine kühlende Wirkung, deshalb Vorsicht bei Erkrankungen, die aufgrund von Kälte in OrgankreisenWeiterlesen

Pferde wissen, was ihnen gut tut. Und das gilt auch beim Fressen. Beobachtet man ein Pferd beim Grasen auf einer Weide, die reich an Kräutern ist, kann man oft beobachten, dass sie sich auf bestimmte Kräuter und Pflanzen konzentrieren. Auch meine eigene Stute hat mir vor Kurzem wieder so einen intuitiven Moment geschenkt. Sie ist grundsätzlich -ponytypisch- sehr verfressen und versucht auf Spaziergängen oder Ausritten den einen oder anderen Grashalm zu ergattern. Doch vor ein paar Tagen war es ganz anders: Sie ging zielstrebig auf einen Busch zu, der sich bei näherer Betrachtung als Brombeer-Strauch entpuppte. Hier zupfte sie gezielt die Blätter ab. Alle anderenWeiterlesen