Gesundheit beginnt mit einem entspannten und ausgeglichenen Geist. Aus diesem Grund liebe ich die TCM. Denn in der TCM sind Körper und Geist gleich viel Wert. Ist ein Tier krank und muss geschont werden, beginnt eine Gratwanderung zwischen körperlicher Pause und Auslastung. Denn jeder Körper benötigt Bewegung. Bewegung wärmt den Körper, regt den Stoffwechsel an und lastet aus. Bewegung bringt uns auf andere Gedanken. Darf sich das Pferd nach Verlertzungen nicht frei bewegen, so hilft in dieser Zeit die Physiotherapie. Durch Gelenkmobilisationen entsteht eine passive Bewegung, die dabei hilft, dass sich Gelenkflüssigkeit bildet und der Stoffwechsel angeregt wird. So kann man, neben verschiedenen Möglichkeite, dasWeiterlesen